Smarte Bänke vor den Neuen Mittelschulen am Enkplatz

Wiens erste Solar-Bänke laden zum Auftanken ein!

Jüngste Errungenschaft von Smarter Together: Auf dem Vorplatz der Schulen am Enkplatz wurden Wiens erste Solar-Bänke installiert und von LtAbg. Barbara Novak, stv. Vorsitzende des gemeinderätlichen Wohnbauausschusses, ihrer Bestimmung übergeben.

„Die Solar-Bänke stehen nicht nur zum Aufladen von Mobiltelefonen, Laptops etc. bereit, sondern machen auch auf Smarter Together, bei dem die BürgerInnenbeteiligung eine zentrale Rolle spielt, aufmerksam“, so Novak. Als erste NutzerInnen der Solarenergie stellten sich SchülerInnen der NMS Enkplatz I+II ein.

Solar-Bänke in Wien Heute

Praktische Möbel mit Signalwirkung für die Simmeringer BezirksbewohnerInnen

Ziel des EU-geförderten und aktuell größten Wiener Stadterneuerungsprojekts Smarter Together = Gemeinsam g’scheiter unter der Schirmherrschaft von Wohnbaustadtrat Michael Ludwig ist es, denn Zentralraum von Simmering zukunftsfit zu gestalten.

Ob E-Mobilität bei Siemens und Post, die innovative Sanierung von Wohnhausanlagen, die SchülerInnen-Aktion „Beat the Street“, die Schulprojekte mit dem Science Pool oder die topmoderne Erweiterung der Neuen Mittelschulen am Enkplatz: im Rahmen von Smarter Together werden gemeinsam mit einer Reihe von PartnerInnen bereits erfolgreich zukunftsweisende Maßnahmen gesetzt.

„Die Solar-Bänke“ werden dauerhaft auf Smarter Together aufmerksam machen und auf all die vielen Aktivitäten, die wir gemeinsam mit den Schülerinnen und LehrerInnen unternehme . Deshalb haben wir zur Präsentation der Solar-Bänke auch Gerlinde Heil von Science Pool eingeladen, weil sie spannende Workshops für SchülerInnen und LehrerInnen bietet“, so Julia Girardi-Hoog, Projektleiterin von Smarter Together.

Solar Benches am Enkplatz (c) PID/Jobst
LtAbg. Barbara Novak mit Kids, Solar Benches am Enkplatz (c) PID/Jobst
Solar Benches am Enkplatz (c) PID/Jobst
LtAbg. Barbara Novak mit Kids, Solar Benches am Enkplatz (c) PID/Jobst
Solar Benches am Enkplatz (c) PID/Jobst
LtAbg. Barbara Novak mit Kids, Solar Benches am Enkplatz (c) PID/Jobst

Warum diese Bänke und warum genau dort?

„Die Solar Benches sind robust und stabil, also ideal für einen Schulvorplatz. Sie zeigen auf einfache Weise, wie erneuerbare Energie in Strom umgewandelt und direkt genutzt werden kann. Die Bank-Tisch-Kombination lädt zum Verweilen und Plaudern ein, während nebenbei das Handy durch Sonnenstrom geladen wird. Für die Schülerinnen und Schüler, aber auch für andere Interessierte wird so erlebbar, woher die Energie, die wir täglich brauchen, kommen kann: nämlich aus erneuerbaren Quellen!“, so Andrea Kinsperger, Fachreferentin der Magistratsabteilung 20 – Energieplanung und Mitinitiatorin des Projekts.

Wiens erste Solar-Bänke am Schulvorplatz der NMS Enkplatz

Schulerweiterung NMS Enkplatz I+II, ein erfolgreiches Kooperationsprojekt

Die Schulerweiterung sowie der Bau der Null-Energie-Turnsäle der NMS Enkplatz I+II selbst gehen auf eine Initiative von Smarter Together zurück. Sie sind insbesondere auch Resultat einer erfolgreichen und engagierten Zusammenarbeit zahlreicher Dienststellen der Stadt Wien. Die Schulerweiterung findet in enger Kooperation mit Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky und Stadtschulratspräsident Heinrich Himmer statt.

„Ich freue mich, dass wir an diesem wichtigen Schulstandort nicht nur dringend notwendigen modernen Schulraum schaffen, sondern dabei auch innovative Ideen umsetzen können“, betont Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky.

Zur Meldung auf ORF.at geht’s hier entlang.

Zum Flikr-Album mit noch  mehr Fotos geht hier entlang.

Solar Benches am Enkplatz (c) PID/Jobst
Solar-Bank am Enkplatz (c) PID/Jobst
LtAbg. Barbara Novak mit Kids, Solar Benches am Enkplatz (c) PID/Jobst
LtAbg. Barbara Novak mit Kids, Solar Benches am Enkplatz (c) PID/Jobst
Solar Benches am Enkplatz (c) PID/Jobst
Solar-Bank am Enkplatz (c) PID/Jobst

English Summary (Englische Kurzfassung)

Vienna’s First Solar Benches at the Secondary School NMS Enkplatz in Simmering by Smarter Together

On Tuesday 7th of November 2017, Smarter Together inaugurated the first solar benches in the yard of the secondary schools Enkplatz in Vienna-Simmering. Municipal Councilor Barbara Novak highligthed the importance of the benches not only as devices for loading mobile phones or laptops, but also as permanent landmark of the Project and ist key Messages. Project manager Julia Girardi-Hoog put an emphasis on the fact that the benches are one of numerous activities in the school and with the Kids and have to be seen in the holistic Approach of Smarter Together. For Andrea Kinsperger, the technical manager of the project who put a trumendous effort to realize this for the Kids pointed out that the benches are a perfect tool to materialize concepts of energy, local energy resources and other related issues. As fot Jürgen Czernohorszky, Executive Councilor for Education, the benches are a Symbol not only for refurbishment of the school but fot all the innovations implemented on-site.

Quelle: PA