Smarter Together und INNOVATE in Aradippou (Zypern)

Tagung zu Modellen der Wohnhaussanierung

Das Wiener Modell der integrierten „Sanften Stadterneuerung“: Ein europäisches Zukunftsmodell

Von 30. Mai bis 1. Juni 2018 fand auf Initiative von „Energy Cities“  und der zyprischen Gemeinde Aradippou  in der Hafenstadt Larnaka die erste gemeinsame Konferenz der EU-Projekte Smarter Together und INNOVATE statt.

Im Fokus standen Lösungsmodelle für eine verstärkte ökologische Sanierung von Wohnhäusern.

Dabei zeigte die „Sanfte Stadterneuerung“, die in Wien erfolgreich seit mehr als 40 Jahren eingesetzt wird, durchaus interessante Lösungsansätze für jene Städte und Länder, die vornehmlich einen privaten (Mehrparteien-)Wohnhausbestand haben.

Gruppenbild von der Tagung
Die Teilnehmende der gemeinsamen Tagung INNOVATE – Smarter Together in Aradippou, Larnaka District

Ökologische Wohnhaussanierung: Eine Notwendigkeit zur Erreichung der Klimaziele

Auch für die Europäische Kommission ist klar, dass die ökologische Sanierung von Mehrparteienwohnhäusern für die Erreichung der Pariser und Bonner Klimaziele einen wichtigen Beitrag leistet und leisten soll. Innovative Ansätze werden im Rahmen des Forschungsprogramms Horizon 2020 speziell gefördert. Zwei Projekte führten dazu in Larnaka einen fruchtbaren Austausch: Smarter Together und INNOVATE.

Smarter Together verfolgt einen breiteren Ansatz einer umfassenden Stadterneuerung und wird aktuell in Simmering umgesetzt. INNOVATE fokussiert auf Geschäftsmodelle zur Sanierung von privaten Wohnhäusern – Einfamilienhäuser ebenso wie Mehrparteienwohnhäusern und insbesondere WEGs (Wohnungseigentumsgenossenschaften). Im Rahmen von INNOVATE werden sog. „One-Stop-Shops“ eingerichtet, die ein gebündeltes Service anbieten und damit die Sanierungsrate steigern sollen. Dabei werden Beratungs- und Koordinierungs-Dienstleistungen mit oder ohne Finanzierungsmodell angeboten, d.h. dass die lokalen Einrichtungen (One-stop-Shops) als Entwickler oder als Koordinatoren auftreten.

Impressionen von der Tagung

Projektpartner von INNOVATE

Projektpartner von INNOVATE sind neben Energy Cities (Koordinierung, BE / EU) und Vesta Conseil et Finance (FR) folgende Städte bzw. Institutionen: Aradippou (CY), Brussels Environment (Brüssel Hauptstadt, BE), AGENEX (Extremadura Energy Agency, ES), Frederikshavn (DK), Heerlen (NL), KAV (Koöperatieve Architecten Werkplaats,  Groningen, NL), Linnaeus University (SE), Litoměřice (CZ), Mantova (IT), Parity Projects (UK), Riga Energy Agency (REA) (LV).

Multiplikatoren für eine europäische Vision mit Verantwortung

Der Mehrwert der EU-Projekte und Kooperationen ist, dass damit einerseits ein Vielfaches an Wissen und Erfahrungen genutzt werden kann und andererseits Projektergebnisse entsprechend ausgerollt werden.

Im Rahmen von Smarter Together wurde dafür ein „Club of Cities“  eingerichtet, das von Energy Cities koordiniert wird. Energy Cities koordiniert wiederum das INNOVATE Projekt und nutzte die Tagung, um ein Netzwerk aus 31 „nachhaltigen“ griechischen Städten (http://www.sustainable-city.gr/de.html) aufzunehmen.

Spannender Austausch

Für die Münchner KollegInnen waren gerade die konkreten Projektergebnisse von INNOVATE relevant, weil München vor allem mit WEGs zu tun hat, während für INNOVATE die Münchner Ansätze konkrete Lösungsmodelle bieten (siehe dazu den „Webinar“ zu Wohnhaussanierungen von WEGs mit Hana Riemer).

Wien kann wiederum auf eine 40-jährige Erfahrung mit der umfassend konzipierten „Sanften Stadterneuerung“ zurückgreifen, bei der entsprechende Einrichtungen – wie die Gebietsbetreuung Stadterneuerung (GB*), der wohn_fonds Wien und die Förderstelle MA 50 – ein umfassendes Beratungs-, Vernetzungs- und Förderungsangebot bieten.

Die Ergebnisse sprechen für sich: Wien wurde heuer bereits zum neuent mal in Folge von Mercer zur Stadt mit der höchsten Lebensqualität gekürt. Die Sanfte Stadterneuerung hat dabei einen großen Anteil: Sie wurde in Partnerschaft und im Dialog mit privaten AkteurInnen und den BewohnerInnen umgesetzt und wandelte viele sanierungsbedürftige Grätzel in lebendige Stadtviertel.

Zahlreiche TagungsteilnehmerInnen bekundeten deshalb großes Interesse  an der Wiener Konferenz „Housing for All“ , die im Dezember im Rahmen der österreichischen Ratspräsidentschaft stattfindet.

Housing for All, Konferenz

English Summary (Englische Kurzfassung)

Joint Meeting INNOVATE – Smarter Together in Larnaka

On 31st of May and 1st of June 2018, the two EU funded H2020 projects INNOVATE and Smarter Together held a joint meeting in Larnaka (CY) hosted by the municipality of Aradippou (CY) and coordinated by Energy cities. In addition, the Greek club of 31 “Sustainable Cities” attended the meeting and joined Energy Cities.

On one hand, Smarter Together has a holistic approach in urban renewal and specific challenges in Vienna or Munich, while on the other, INNOVATE is focusing on the promotion of eco-refurbishment of private single family houses and condominiums through the installation of one-stop-shops providing consultancy services with or without financing schemes. As for Vienna with its 40 years of most successful experience in holistic urban renewal in partnership also with private actors, the conference was a perfect opportunity to share experiences.

Many participants expressed their high interest in participating at the “Housing for All”-Conference in December 2018 in Vienna, where the Vienna model will be presented and all in-depth information will be available on one spot.

Please find also for more information here the Aradippou Municipality – Press Release.

BS