…unterwegs in Simmering ► diesmal in der Diakonie Basis Zinnergasse

Energie sparen mit der Diakonie

Energie sparen ist dein Kaffee!

27.6.2018. Die Energiespar-Workshops im Rahmen von „Smarter Together – Gemeinsam g´scheiter“ finden immer an einem anderen Standort in Simmering statt. Diesmal war DIE UMWELTBERATUNG in der Diakonie Basis Zinnergasse zu Gast. Mit den TeilnehmerInnen, die Großteils dort wohnen, wurden Ursachen für hohe Energieverbräuche und leicht umsetzbare Möglichkeiten, Energie zu sparen, besprochen.

Damit leisten Smarter Together gemeinsam mit DIE UMWELTBERATUNG nicht nur einen Beitrag zu den Smart City Energiespar-Zielen sondern auch zur Integration. Durch die positive Dynamik, die diese in Gang setzt, tragen alle Bewohner ihren Teil zur Erreichung der UN sowie EU Klimaziele bei – und ein Stück mehr Lebensqualität entsteht noch dazu.

Workshopteilnehmer bei der Diakonie (© Alexandra Bauer, DIE UMWELTBERATUNG)

Integration durch Information

Das Büro der Basis Zinnergasse befindet sich in der ältesten Flüchtlingssiedlung Wiens. Seit der Ungarnkrise 1956 leben hier Menschen, die aus ihrer Heimat flüchten mussten. Heute finden Flüchtlinge aus aller Welt hier zumindest temporär ein zu Hause in sogenannten Starterwohnungen.

 Normalerweise finden in diesem Schulungsraum der Basis Zinnergasse Deutsch- und Alphabetisierungskurse für Asyl- und subsidiär Schutzberechtigte statt, aber diesmal ist alles anders: Der ganze Vormittag ist heute dem Thema Energiesparen gewidmet. Energie-Jahresrechnungen können unerwartet hoch ausfallen und bei Menschen, die bereits in finanziell angespannter Situation leben, zu einer akuten Notlage führen. Einige Workshop-TeilnehmerInnen sind selber betroffen – sie haben vor Kurzem ihre Jahresabrechnungen bekommen und verstehen nicht, warum sie eine Nachzahlung haben. Daher sind alle sehr an dem Thema interessiert – auch die beiden Dolmetscherinnen. Jede und jeder hier kennt jemanden, der oder die schon einmal mit einer hohen Energiekostennachzahlung zu kämpfen hatte…

„Warum sind meine Energiekosten so hoch? Was kann ich dagegen tun?“

Antworten auf ihre Fragen zu hohen Energiekosten bekommen die TeilnehmerInnen praxisnah und leicht verständlich von den EnergieexpertInnen von DIE UMWELTBERATUNG aufbereitet. Behandelt werden die Themen Heizenergieverbrauch, Stromverbrauch, Kaltwasser- und Warmwasserverbrauch und gesundes Wohnen ohne Schimmel. Darüber hinaus erhalten die TeilnehmerInnen wertvolle Tipps, an wen sie sich wenden können, wenn sie hohe Energiekosten haben. In so einem Fall ist oft eine individuelle und firmenunabhängige Energieberatung in den eigenen vier Wänden der BewohnerInnen sinnvoll. Über die Wiener Energieunterstützung ist eine Vor-Ort-Beratung für Betroffene sogar kostenlos. Energieberaterinnen und Energieberater erheben in der Wohnung mögliche Maßnahmen, die den Energieverbrauch dauerhaft senken. Die Stadt Wien hilft in weiterer Folge bei der raschen Umsetzung und Finanzierung dieser Maßnahmen.

Mehr Infos hier: www.wien.gv.at/gesundheit/leistungen/energieunterstuetzung.html

Workshop (© Alexandra Bauer, DIE UMWELTBERATUNG)
Workshop (© Alexandra Bauer, DIE UMWELTBERATUNG)

Weitere Energiespar-Cafés in Simmering

Das Energiespar-Café im Rahmen von „Smarter Together – Gemeinsam g’scheiter“ ist kostenlos und steht allen Interessierten offen. Weitere Termine in Simmering zusammen mit DIE UMWELTBERATUNG sind geplant und werden online und am jeweiligen Veranstaltungsort in Simmering angekündigt.

Über die Diakonie Basis Zinnergasse

Basis Zinnergasse – das gemeinwesenorientierte Integrationsbüro – unterstützt Asyl- und subsidiär Schutzberechtigte bei der Integration und dabei, sich ein gutes, gemeinschaftliches und sicheres Leben in Österreich aufzubauen.

Die Beratungsleistungen von Basis Zinnergasse richten sich in erster Linie an die Bewohnerinnen und Bewohner der Straßenzüge Zinnergasse – Landwehrstraße – Artillerieplatz – Margetinstraße. Die Gemeinwesenarbeit möchte darüber hinaus auch jene Personen erreichen, die ein Naheverhältnis zum Stadtteil haben. Dazu zählen Schulen und soziale Initiativen ebenso wie lokale Wirtschaftstreibende, Vereine und Einrichtungen der Verwaltung.

Mehr Infos hier: http://fluechtlingsdienst.diakonie.at/einrichtung/basis-zinnergasse-gemeinwesenorientiertes-integrationsbuero

Diakonie (© Nadja Meister, Diakonie Flüchtlingsdienst)

English Summary / Zusammenfassung in Englisch:

Energy Saving workshops with Refugees – Integration through information

On 27th of June 2018, Smarter Together held in cooperation with the energy saving counselling “DIE UMWELTBERATUNG” an interactive workshop on how to save energy in the household in a center for refugees and asylum seekers managed by the “Diakonie”. The center is in place since the crisis in Hungary back in 1956 and supports refugees and provides temporary housing. The target group was most interested as many of the participants experienced for instance high energy bills and were interested in (easy) ways of saving energy and money. DIE UMWELTBERATUNG also provided information where to get additional support.

Through this work, a contribution not only to smart city goals is made but also to societal integration which again, through its dynamics, is a keystone for reaching UN and EU climate goals.

Please find the set of folders on how to save energy in the household in German and English here.

Alexandra Bauer, DIE UMWELTBERATUNG